D&O und Vermögensschaden

Beispiele aus dem sportlichen Umfeld

 

 

 

 

 

Im Folgenden haben wir einige fiktive Beispiele für Sie zusammengestellt, die verdeutlichen, wie wichtig effektiver Versicherungsschutz im Bereich D&O und Vermögensschaden gerade im Sportbereich sein kann.

Personenschaden bei einem Fußballturnier

Der Vorstand eines Fußballvereins hat es versäumt, für eine Veranstaltung rechtzeitig die notwendige und übliche Haftpflichtversicherung für Veranstaltungen abzuschließen. Bei dem Event verletzt sich ein Gast schwer und bekommt in einem Rechtsstreit Schadenersatz in Höhe von € 5.000 zugesprochen. Zudem fallen Kosten für Krankenhausaufenthalt, Lohnfortzahlung und Krankengeld in Höhe von € 10.000 an. Den entstandenen Eigenschaden des Vereins würde die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung übernehmen.

Rechtzeitige Meldung neuer Vereinsmitglieder

Neue Vereinsmitglieder eines Tennisclubs wurden nicht rechtzeitig beim Verband gemeldet und haben deshalb noch keinen Unfallversicherungsschutz. Im Rahmen eines Turniers verletzen sich zwei Spieler. Sie machen den Verein für ausbleibende Unfallversicherungsleistungen in Höhe von € 15.000 verantwortlich, die der Verein ohne entsprechenden Versicherungsschutz aus eigenen Mitteln erbringen müsste.

Verlust von Zuschüssen

Der Schatzmeister eines Leichtathletikvereins hat es versäumt, wichtige Unterlagen rechtzeitig zu versenden. Aufgrund des verspäteten Eingangs verfällt der Anspruch des Vereins auf Zuschüsse in Höhe von € 12.000. Auch diese Eventualität kann über die richtige Versicherungslösung abgedeckt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Steuerliche Aufzeichnungspflichten

Der Geschäftsführer eines Skiclubs vernachlässigt die Dokumentationspflichten. Daraufhin entzieht das Finanzamt dem Verein die Gemeinnützigkeit und fordert auf Basis einer Schätzung nachträglich Körperschafts-, Gewerbe- und Umsatzsteuer. Neben dem Verein würde auch der Vorstand mit seinem Privatvermögen für die Steuernachforderung haften. Die Versicherung würde den entstanden Schaden ersetzen und würde das Vorstandsmitglied im Fall des Falles vor der privaten Insolvenz bewahren.

Entgangene Einnahmen

Ein Vereinsmitarbeiter verpasst es, einen Stand auf einem großen Straßenfest anzumelden, das nur einmal im Jahr stattfindet. In den letzten Jahren war der Verein dort immer vertreten und konnte im Durchschnitt Einnahmen in Höhe von € 4.000,- erzielen. Der Verein hat auch in diesem Jahr fest mit der Teilnahme gerechnet und könnte die entgangenen Einnahmen immerhin geltend machen.

Kontakt


Paetau Sports
Versicherungsmakler GmbH

Rankestr. 3
10789 Berlin
030 23 81 00 - 0
030 23 81 00 - 12
Kontakt per E-Mail