Rechtsschutz

Beispiele aus dem sportlichen Umfeld

Im Folgenden haben wir einige fiktive Beispiele für Sie zusammengestellt, die verdeutlichen, wie wichtig effektiver Versicherungsschutz im Bereich Rechtsschutz gerade im Sportbereich sein kann.

Universal-Straf-Rechtsschutz

In einem Turnverein kommt es während des Trainings mit einer Kindersportgruppe zu einem Unfall. Ein Kind stürzt bei einer Turnübung am Reck und verletzte sich schwer an der Wirbelsäule. Es entsteht ein dauerhafter Schaden in Form von Taubheitsgefühlen in Armen und Beinen. Dem ehrenamtlichen Trainer wird vorgeworfen, bei der Turnübung seine Aufsichtspflicht verletzt zu haben. Es wird ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Das Verfahren kann schließlich eingestellt werden, da sich der Trainer mit anwaltlicher Hilfe erfolgreich wehren kann. Die Anwaltskosten im Ermittlungs- und Gerichtsverfahren in Höhe von rund € 12.000 würden von dem Rechtsschutzversicherer übernommen.

Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz

Der Vorstand eines Tanzsportvereins hat für seinen Verein Räume in einem älteren Haus gemietet. Der Vermieter verlangt für Umbau- und Renovierungsmaßnahmen eine achtwöchige vollständige Räumung der gemieteten Räumlichkeiten. Dies stellt für den Verein bei einem geschätzten Verlust von fast € 18.000 eine Existenzbedrohung dar. Der Verein reicht Klage ein und kann dabei auf die Unterstützung der Rechtsschutzversicherung bauen. Denn diese würde die Verfahrenskosten (Anwalt, Gericht, Gutachter) übernehmen. Der Verein bekommt in zweiter Instanz Recht, nachdem ein Gutachter feststellt, dass die Baumaßnahmen auch ohne Räumung durchgeführt werden können.

Verkehrsrechtsschutz

Ein Verein kauft sich einen gebrauchten PKW für € 5.000. Er muss jedoch bald feststellen, dass das Fahrzeug gravierende Mängel aufweist. Der Verein will daraufhin den Kauf wieder rückgängig machen. Da sich der Verkäufer sperrt, reicht der Verein Klage ein. Der Verein verliert den Rechtsstreit, weil er nicht nachweisen kann, dass die Mängel vom Verkäufer zu vertreten sind. Zwar ist der Ausgang des Verfahrens nicht im Sinne des Anklägers, doch weil das Leistungspaket einer bestehenden Rechtsschutzversicherung den „Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht“ umfasst, würden zumindest die Verfahrenskosten in Höhe von € 2.500 vom Versicherer übernommen werden.

Kontakt


Paetau Sports
Versicherungsmakler GmbH

Rankestr. 3
10789 Berlin
030 23 81 00 - 0
030 23 81 00 - 12
Kontakt per E-Mail